Milchtopf – Ratgeber und Einkaufshilfe

Im Milchtopf gelingt das Kochen von Milch ohne Anbrennen oder Überkochen. wer also öfter mit angebrannter Milch zu kämpfen hat, sollte die Anschaffung eines solchen Spezialtopfes in Erwägung ziehen.

Milchtopf von Fissler (2 Liter Volumen)
Milchtopf von Fissler (2 Liter Volumen)

Die Funktionsweise induktionsfähiger Milchtöpfe ist dabei unterschiedlich, das Prinzip allerdings ähnlich. Außer zum Kochen für Milch können die sogenannten Simmertöpfe von Silit, Rösle oder WMF auch zum Schmelzen von Glasuren und Schokolade sowie zum Erwärmen anderer, hitzeempfindlicher Zutaten und Speisen verwendet werden.

Aufbau und Ausstattung eines Milchtopfs

Ein Milchtopf wird auch als Simmertopf bezeichnet. Es handelt sich dabei um einen doppelwandigen Milchtopf. Die Technologie, durch indirekten Wärmekontakt ein Anbrennen zu verhindern, gibt es dabei schon sehr lange. Inzwischen haben sich allerdings aus den Pfeifentöpfen (bei denen ein akustisches Signal die erreichte Temperatur meldet) immer besser ausgeklügelte Varianten entwickelt. Dennoch bleibt der Aufbau auch bei modernen Modellen prinzipiell gleich.

Heutige Modelle der Marktführer bestehen aus:

  • zwei Wänden aus Edelstahl,
  • einem induktionsfähigen Boden,
  • einer Eingießstelle für Wasser zwischen den beiden Wänden,
  • einem Griff zur einfachen Handhabung sowie
  • einem Schüttrand zum Ausgießen erwärmter Speisen oder Zutaten.

Besonders hochwertige Milchtöpfe sind darüber hinaus mit einer Innenskalierung, manche mit einem Deckel ausgestattet. Die Außenfarben können zwischen klassischem Rot oder hochglänzendem Silber variieren. Je nach Hersteller stehen Topfvarianten für unterschiedliche Milchmengen mit größerem Durchmesser oder unterschiedlichen Wandhöhen zur Verfügung.

Funktionsweise von Milchtöpfen

Das Funktionsprinzip von Simmertöpfen beruht auf dem Schutz der Topf-Innenwand vor direktem Kontakt mit der Wärmequelle. Der Induktionsboden erwärmt sich und leitet die Hitze nach oben. Dort befindet sich zwischen beiden Topfwänden Wasser etwa in einem Drittel der Wandhöhe. Dieses wird zum Kochen gebracht, jedoch nicht über 100 °C erhitzt. Somit ist Milchkochen im Milchtopf ohne Anbrennen möglich.

Ein akustisches Signal meldet, sobald die Siedetemperatur zwischen den Simmerwänden erreicht ist. Ältere Milchtöpfe bestanden häufig aus Aluminium. Für die Nutzung auf Induktionsherden bieten die heutigen Marktführer überwiegend Milchtöpfe doppelwandig aus Edelstahl an. Dieser Edelstahl erwärmt sich besonders gleichmäßig und hat durch die fast immer polierte Außen- und Innenfläche besonders hygienische Pflegeeigenschaften.

Durch die Nutuung von Edelstahl ist zudem Geschmacksneutralität gewährleistet. Das ist besonders wichtig, wenn außer Milch auch Schokolade, Glasuren oder verschiedene Speisen darin erwärmt und geschmolzen werden sollen.

Vorteile von Milchtöpfen

  • Kein Anbrennen durch indirekten Wärmekontakt der Innenwände
  • Siedesicherer Schmelzprozess von Glasuren und Schokolade
  • Einfaches Funktionsprinzip mit akustischer Wärmekontrolle
  • Auch unbeaufsichtigt keine Pannen während der Erwärmung
  • Preisgünstig in vielen Topfsets enthalten
  • Einzeln optisch und technisch gute Ergänzung vorhandener Kochgeschirre

Beliebte Milchtöpfe der Marktführer

Die Marktführer bei Kochgeschirren bieten auch bei induktionsfähigen Milchtöpfen elegante Lösungen zum Simmern an. Vor allem Silit, Rösle und WMF entwickeln dabei sowohl preisgünstige als auch besonders komfortable Modelle. Dies sind die beliebtesten Milchtöpfe dieser drei Markenhersteller:

Milchtopf von Silit

Silit ist ein Unternehmen der WMF Group und bereits seit 1920 für hochwertige Kochgeschirre bekannt. Mehr Informationen zu Silit Töpfen finden Sie hier.
An Milchtöpfen stehen von dieser Marke derzeit mehrere induktionsfähige Varianten mit und ohne Deckel zur Verfügung. Diese unterscheiden sich vor allem optisch in Farbe und Form. Technisch bestimmen Doppelwände und breite Schüttränder die Ausstattung bei jedem Silit Milchtopf.

Für kleine Milchmengen eignet sich der Milchtopf von Silit ohne Deckel Modesto gut. Eine auffällige Besonderheit ist ein 14 cm runder Boden für Induktionsherde. Der Rand des Simmertopfs verjüngt nach oben hin stark. Ebenso besteht der Topf aus Silargan®, einer Funktionskeramik mit geschmacksneutralen, pflegeleichten Eigenschaften. Diese keramische Fläche ist nicht doppelwandig gearbeitet. Trotzdem kocht Milch nicht über. Denn die Innenfläche erwärmt sich bauartbedingt weniger stark als der Boden. Zusätzlich schützt der verjüngte obere Rand vor einem Überlaufen.

Sale
Silit Milchtopf Ø 14 cm ca. 1,7l Modesto schwarz Schüttrand Made in Germany Silargan Funktionskeramik induktionsgeeignet spülmaschinengeeignet
  • Inhalt: Milchtopf Ø 14 cm (ca. 1,8l) - optimal für Herdplatten mit Ø 14 cm, Höhe: 12,5 cm - Artikelnummer: 2132295754
  • Breiter Schüttrand für ein tropffreies Ausgießen.
  • Silargan Töpfe sind für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. Boden mit durchgezogenem Stahlkern und schneller Wärmeleitung sowie optimaler Hitzespeicherung für energiesparendes Kochen.
  • Material: Silargan - spülmaschinengeeignete Funktionskeramik. Leicht zu reinigende, porenlos geschlossene Oberfläche, backofengeeignet, schneid- und kratzfest sowie geschmacksneutral. Nickelfreie innere und äußere keramische Silargan-Oberfläche.
  • Made in Germany - Premium-Qualität, hergestellt in Eigenproduktion in Deutschland. Klare harmonische Form.

Jeder andere Silit Milchtopf aus Edelstahl wird vom Hersteller ohne Deckel angeboten, kann allerdings um einen Glasdeckel erweitert werden. Dazu sind die oberen Ränder aller Modelle einheitlich 14 cm rund. Besonderheiten sind auch hier die Innenskalierung sowie die Eignung für Induktionsherde. Chromargan Milchtöpfe von Silit sind innen antihaftbeschichtet. Dadurch wird einem Anbrennen von Milch oder Pudding entgegengewirkt.

Rösle Milchtopf

Rösle fertigt Kochgeschirre bereits seit 1888 und bleibt auch bei neuen Modellen in Form und Funktion traditionellen Qualitätswerten treu. (Mehr Informationen zu Rösle Töpfen.) So hat jeder Rösle Milchtopf einen induktionsfähigen Spezialboden, hohe Wände mit Antihaftversiegelung und eine kleine Ausgießschnaupe. Als Material verwendet der Hersteller bei allen Modellen Edelstahl. Die zylindrische Form mit den großen Griffen ist bei den Modellen identisch.

Ein spezieller Milchtopf von Rösle ist das Modell i-motion PRO. Seine Antihaftversiegelung bezeichnet der Hersteller selbst als Teflon™ Platinum Plus und meint damit einen besonderen Schutz gegen Anbrennen. Das Spezialmaterial wird als Lackversiegelung auf der Innenseite der Töpfe aufgetragen. Die Verbindung zwischen Edelstahl und Lack ist dauerhaft kratzfest selbst unter starker Hitzeeinwirkung. Materialpartikel können sich nicht lösen.

Jeder Rösle Milchtopf ist Teil eines ganzen Topfsets mit gleichem Modellnamen. Aufgrund der beinahe identischen Form und Größe können die einzelnen Kochgeschirre auch gut zu anderen Modellreihen und Topfsets von Rösle kombiniert werden. Alle Modelle sind zur Reinigung in der Spülmaschine geeignet.

Mehr Informationen zum Rösle Milchtopf findet man direkt beim Hersteller.

Milchtopf von WMF

Ein WMF Milchtopf kann qualitativ mit einem Silit Milchtopf verglichen werden. Immerhin gehört die Marke Silit zur WMF Group und stellt hier einen großen Modellbereich. Einige Spezialvarianten kommen aber auch unter dem Label WMF, darunter ein Simmertopf, der am Topfrand die Temperatur anzeigt und einen herausnehmbaren Einsatz besitzt. Während die Silit-Modelle die klassischen Doppelwände über spezielle Materialeigenschaften ersetzen, bleibt hier die doppelte Wand mit Wasser dazwischen erhalten.

Doch anders als doppelwandige Vorgängermodelle entscheiden Anwender selbst, ob der Milchtopf von WMF mit oder ohne Einsatz genutzt wird. Beide Verwendungen sind durch den Allherdboden auch auf dem Induktionsherd bei gleich gutem Ergebnis möglich. Für das Befüllen des Zwischenraums zwischen Einsatz und Topfwand gehört ein kleiner Messbecher zum Zubehör. Damit kann die kleine, nötige Wassermenge präzise ausgemessen und ohne Überschwappen eingefüllt werden.

WMF Provence Plus Milchtopf, ohne Deckel, Ø 14 cm, Cromargan Edelstahl poliert, Schüttrand, induktionsgeeignet, spülmaschinengeeignet, 1,7 l
  • Inhalt: 1x Milchtopf ohne Deckel Ø 14 cm (V 1,7 l, Höhe 12 cm) - optimal für Herdplatten mit Ø 14 cm - Artikelnummer: 0725146380
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 poliert - rostfrei, spülmaschinengeeignet, pflegeleicht, geschmacksneutral und säurefest
  • Für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. TransTherm-Allherdboden: Patentierte Bodenkonstruktion mit gleichmäßiger Wärmeverteilung und langer Wärmespeicherung für energiesparendes Kochen
  • Breiter Schüttrand für ein tropffreies Ausgießen. Der besonders hohe Topfwand eignet sich ideal zum Kochen von Flüssigkeiten wie z.B. Milch, Milchreis, Kakao, Pudding
  • Er zeigt sich besonders funktional und ist für deutlich mehr zu verwenden, als zum Aufkochen von Milch. Dank des Aufbaus kann die erwärmte Milch oder der Kakao bei regelmäßigem Rühren nicht schnell überkochen

Für die Spülmaschine ist dieser spezielle WMF Milchtopf nicht geeignet. Allerdings lassen sich Rückstände von Milch, Schokolade oder anderen Inhalten mühelos mit Lappen und milden Spülmitteln entfernen. Der verwendete Edelstahl ist backofenfest und geschmacksneutral. Profilgriffe aus Kunststoff erleichtern das Bewegen des Topfes ohne Topflappen. Denn die Hitze von Herd und Topf wird hier kaum weitergeleitet.

Fazit: Moderne Milchtöpfe bestehen nicht mehr bei allen Marktführern aus doppelten Wänden, die mit Wasser gefüllt werden. Allerdings bietet WMF ein solches Modell mit herausnehmbaren Einsatz noch an. Insgesamt kommen für Simmertöpfe antihaftbeschichteter Edelstahl oder spezielle Küchenkeramiken zum Einsatz.

Wer oft Milch kocht, kann durch den Einsatz eines Milchtopfes wesentlich entspannter in der Küche agieren. Auch Nutzer von modernen Induktionskochfeldern müssen auf diesen Spezialtopf nicht verzichten, denn es gibt natürlich auch induktionsfähige MOdelle.