Töpfe aus Gusseisen – hitzefest, induktionsgeeignet und unverwüstlich

Gusseisen Töpfe, Kessel oder Bratpfannen sind seit Jahrhunderten zum Schmoren und Kochen im Einsatz. Auf dem Induktionsherd beziehungsweise einer Induktionskochplatte erweisen sich die magnetischen Eigenschaften von Gusseisen als vorteilhaft und die Anschaffung von neuem Kochgeschirr (Induktionstöpfen) ist nicht zwingend notwendig.

Im Aufbau und bei der Funktionsweise gibt es indes Unterschiede – je nach Garmethode und Topfform sowie bei der Beschichtung. In diesem Artikel gehen wir auf die beliebtesten und bewährten Modelle. Hierbei handelt es sich überwiegend um Schmortöpfe.

Schmortopf aus Gusseisen von Le Creuset (induktionsgeeignet)
Schmortopf aus Gusseisen von Le Creuset (induktionsgeeignet)

Aufbau und Ausstattung eines Gusseisen Topfes

Töpfe aus Gusseisen sind besonders formsteif. Denn das verwendete Gusseisen ist ein vergleichsweise sprödes Material. Allerdings verfügt es über sehr gute Wärmeleiteigenschaften und verhält sich auf dem Induktionsherd magnetisch. Aufgrund dieser Eigenschaften sind gusseiserne Pfannen und Töpfe seit Jahren in Gebrauch.

Grundsätzlich sind gusseiserne Töpfe wie folgt aufgebaut:

  • Dicker Topfboden mit magnetischen Eigenschaften
  • Dicke Topfwände mit sehr guten Wärmeleit- und -speichereigenschaften
  • Deckel aus Glas oder ebenfalls aus Gusseisen für besonders lange Wärmespeicherung
  • Große Griffe für die einfache Handhabung auch mit Topfhandschuhen

Bei der Ausstattung unterscheidet sich überwiegend die Form der Oberflächenveredelung:

  1. Ursprünglich ist ein Gusseisen Topf unbeschichtet – es entsteht während der Nutzung eine sogenannte Patina. Diese ist herstellerseitig bereits vorbereitet oder durch Einbrennen selbst hinzugefügt werden. Die Verwendung von Gusseisen Töpfen ohne Beschichtung wird empfohlen, da über die Speisen immer etwas Eisen mit aufgenommen wird, da Eisen ein lebensnotwendiger Baustein im menschlichen Körper ist.
  2. Emailliertes Gusseisen soll den Pflegeaufwand beim Gusseisen Topf verringern. Aber nur die Emaille von Markenprodukten schützt sicher vor Anbrennen. Außerdem ist Emaille nicht in jeder Qualität kratzfest.

Funktionsweise von gusseisernem Kochgeschirr

Ein Topf aus Gusseisen leitet die Wärme vom offenen Feuer, Gas, Ceranfeld oder Induktionsfeld schnell und intensiv über den Topfboden in das Topfinnere. Auch die Topfwände erhitzen sich gleichmäßig. Wird die Hitzequelle abgeschaltet, garen die Zutaten unter geschlossenem Deckel noch für eine gute Weile nach. Ebenso können Speisen im Gusseisen Topf sehr lange warmgehalten werden. Auch große Hitze schadet dem Material Gusseisen nicht. Sofern die Griffe und Henkel ebenfalls aus Gusseisen statt aus Holz oder Kunststoff bestehen, kann deshalb der Gusseisen Topf gut im Backofen bei den höchsten Back- und Grilltemperaturen eingesetzt werden. Doch soll eine Garmethode bei Niedrigtemperatur gewählt werden, kommen ebenfalls die guten Wärmeleit- und -speicherfähigkeiten vom Gusseisen zur Geltung. Zur Reinigung ist bei einem Gusseisen Topf ohne Beschichtung nur warmes Wasser nötig. Denn Spülmittel würden der eingebrannten Oberfläche schaden. Wird der Topf länger nicht verwendet, schützt eine leichte Ölschicht vor Umwelteinflüssen.

Emaillierte Töpfe sollten ebenfalls nur mit milden Reinigern und ohne scharfe Topfkratzer gepflegt werden. Bei ihnen ist das Gusseisen während einer längeren Lagerung allerdings durch die Beschichtung geschützt.

Vorteile von Gusseisen Töpfen

  • Gleichmäßige Wärmeverteilung bei zügiger Hitzeaufnahme, dadurch energiesparend
  • Lange und gleichmäßige Wärmespeicherung im ganzen Gusseisen Topf (mit geschlossenem Deckel)
  • Fettarmes Garen bei vorheriger Einbrenne der Topf-Innenwände
  • Unverwüstliche Eigenschaften (sehr oft beliebte Erbstücke über Generationen hinweg)
  • Jeder Gusseisen Topf ist materialbedingt induktionsgeeignet – Voraussetzung ist ein völlig flacher, gut aufliegender Topfboden

Marktführer und beliebteste Modelle

Einige Hersteller von Kochgeschirren gibt es schon seit vielen Jahrzehnten auf dem Markt. Für eine noch längere Wärmespeicherung haben vor allem die Modelle der Marktführer eher blickdichte Deckel aus Gusseisen als Glasdeckel. Diese folgenden Marken sind selbst bei Küchenprofis in der Sterneküche beliebt und für Normalhaushalte erschwinglich:

Le Creuset Gusseisen Topf

Kochgeschirre von Le Creuset gibt es bereits seit 1925. Als Materialien verwendet das Unternehmen Steinzeug und Edelstahl, Glas oder Aluminium und als eigene Qualitätslinie Gusseisen. Dieses Material ist bei der Marke in bunten Farben außen und dunkel innen emailliert. Derzeit umfasst das Sortiment an Le Creuset Gusseisen-Töpfen Auflaufformen und Topfsets, Töpfe und Pfannen sowie Zubehör (darunter Deckel aus Gusseisen) für jeden Topfdurchmesser. Vor allem die Schmortöpfe aus Gusseisen sind stark nachgefragt. Diese eignen sich in runder oder Herzform, mit hohen oder eher niedrigen Topfwänden gut zum Schmoren, auch auf dem Induktionsherd. Die größten Topfdurchmesser sind speziell für den weihnachtlichen Entenbraten oder einen opulenten Putenbraten ausreichend. Dafür sind sogar die gusseisernen Deckel zusätzlich nach oben gewölbt.

Sale
Le Creuset Gusseisen Bräter Signature Rund 24 cm, Schwarz
  • Geeignet für 4-6 Personen
  • Inhalt 4,2 Liter
  • Für alle Herdarten, inkl. Induktion geeignet, auch im Backofen/Grill einsetzbar
  • Spülmaschinengeeignet und leicht zu reinigen
  • Seit 1925 - hergestellt in Frankreich

Gusseisen Töpfe von Krüger

Als Marke für hochwertige Kochgeschirre hat sich die Karl Krüger GmbH schon vor einem halben Jahrhundert etabliert. Das heutige Sortiment wird nicht beim Hersteller selbst produziert. Vielmehr bestellt die Firma neueste Trendmodelle bei Partnerbetrieben oder sucht diese im weltweiten Vertriebsnetz für das eigene Krüger-Sortiment aus. Außer Gusseisen Töpfe führt Krüger auch Aluguss, emailliertes Gusseisen oder Grauguss. Krüger Gusseisen Töpfe und -pfannen sind emailliert, schwer, hitzebeständig und für den Induktionsherd geeignet. Die Topfgrößen sind mindestens für einen mehrköpfigen Haushalt ausreichend. Die Griffe der Krüger Gusseisen Töpfe sind in einem Stück mitgegossen, die Stiele der Pfannen und Grillpfannen als Holzgriffe extra angebracht.

Sale
Krüger 61024 Gusseisen-Topf, Rustica, 24 cm, schwarz
  • Fassungsvermögen: 4 l
  • Innen und außen schwarz-matt, Boden glänzend
  • Spülmaschinengeeignet

Lodge Gusseisen Töpfe

Das heutige Traditionsunternehmen Lodge ist seit 1896 in den USA familiengeführt. Dort entstehen von Anfang an gusseiserne Kochgeschirre und bis heute robuste Gusseisenkessel für Lagerfeuer oder Spezialgeschirr für den Grill. Die Tradition des Gusseisens in der Küche führt die Marke zudem mit Pfannen, Töpfen, Kesseln und Kasserollen fort. Für die richtige Pflege der langlebigen Kochgeschirre gibt Lodge in Videos verständliche Anleitung. Wird diese befolgt, sind die Gusseisen Töpfe von Lodge wie ihre historischen Vorgänger Erbstücke von Generation zu Generation. Überdies gibt der Hersteller auf einzelne Modelle eine lebenslange Garantie.

Die Lodge Gusseisen Töpfe und Dutch Oven sind nicht emailliert, sondern werden erst daheim eingebrannt. im Sortiment gibt es jedoch auch bereits eingebrannte Töpfe, zum Beispiel den unten aufgeführten Schmortopf aus Gusseisen. Diese Modelle können auch auf dem Induktionsfeld problemlos verwendet werden.

Lodge Logic L8DOL3 Schmortopf mit Schlaufengriffen, bereits eingebrannt, 4,7 l
  • Maße: 26 cm Durchmesser und 10,2 cm Höhe; Garantie auf Lebenszeit
  • Hoher Deckel fängt Flüssigkeit auf und führt sie zurück auf das Gargut; Schlaufgriffe helfen beim Tragen
  • Eingebrannt mit Pflanzenölformel und sofort einsatzbereit
  • Unverwüstliche Gusseisenkonstruktion heizt sich langsam und gleichmäßig auf
  • 4,7-l-Schmortopf mit gusseisernem Deckel, ideal zum langsamem Garen

Skeppshult Gusseisen Topf

Skeppshult ist ein schwedischer Hersteller von Kochgeschirren aus Gusseisen. Selbst Küchenzubehör fertigt die Marke aus einer edlen Kombination von Gusseisen und Holz. Im aktuellen Sortiment bietet der Hersteller Pfannen und Bräter, Deckel aus Gusseisen und Gusseisen Töpfe oder Kessel für die Verwendung über offenem Feuer. Skeppshult Gusseisen Töpfe sind als Bräter entweder rund oder oval geformt. Manche von ihnen haben Gusseisendeckel, andere Glasdeckel zum Sichtschmoren oder -kochen. Einige Gusseisen Töpfe von Skeppshult können multifunktional mit Wechselböden verwendet werden. Die größten Kochgeschirre des Marktführers werden auf dem Induktionsherd auch in der kleinen Gastronomie verwendet.

Skeppshult 4 Liter Bräter aus Gusseisen mit Glasdeckel - Made in Sweden
  • Gusseisen Kochtöpfe - ideal zum Braten und Schmoren auf hohen Temperaturen
  • Für alle Herdarten inkl. Induktion geeignet
  • Perfekt für Fleisch, Bratkartoffeln, etc.
  • Hochwertiger Glasdeckel mit Gusseisen Knopf
  • Made in Sweden

Fazit: Gusseisen Töpfe sind mit oder ohne Beschichtung für das Garen über offenem Feuer, auf allen klassischen Herdarten sowie dem Induktionsherd geeignet. Sie zeichnen sich durch eine extrem hohe Lebensdauer, sehr gute Wärmeleit- und -speicherfähigkeit sowie ein rustikales Design aus. Für die Pflege sind bei unbeschichteten Varianten nur Schwamm und warmes Wasser nötig.