WMF Bräter (Induktion)

Bräter vom Premiumhersteller WMF gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen. Allen gleich ist der TransTherm-Allherdboden, den man grundsätzlich bei mordernen WMF Töpfen findet. Durch dessen ferromagnetische Eigenschaften wird die Hitze vom Induktionsherd besonders gleichmäßig in das Topfinnere und die Wände weitergeleitet. Diese Art von Topfböden speichert die Wärme noch lange nach dem Abschalten des Herdes. Zur Ausstattung der verschiedenen WMF Bräter gehören entweder Deckel aus Glas oder aus Edelstahl. Farblich gibt es Variationen in Rot, Grün, Schwarz und Stahl. Einige der Bräter besitzen keinen Deckel, aber Bratrillen auf der Innenseite. An Materialien überwiegen Edelstahl und Gusseisen neben Cromargan (Chrom-Nickel-Stahl in rostfreier Qualität).

Unterschied zwischen Schmortopf und Bräter
Häufig werden die Begriffe Schmortopf und Bräter synonym genutzt. Der Unterschied liegt indes im Detail: Während der Schmortopf vorwiegend zum langsamen Garen auf dem Herd genutzt wird, bietet der Bräter mehr Platz und kann problemlos zum Garen im Backofen verwendet werden. Schmortöpfe haben in der Regel eine runde Grundfläche, während Bräter zumeist eine rechteckige oder ovale Grundfläche haben und daher mehr Platz bieten.

Schmortopf aus Gusseisen von Le Creuset (induktionsgeeignet)
Schmortopf aus Gusseisen von Le Creuset mit 4,2 Liter Volumen
WMF Bräter
WMF Bräter aus Cromargan mit 8,5 Liter Volumen

Technische Merkmale der WMF Bräter

Von einem normalen Kochtopf unterscheiden sich WMF Bräter vor allem durch die Grundform und Abmessungen. So haben Bräter des Herstellers eine große Grundfläche und hohe Topfwände, teilweise mit breitem Schüttrand. (das Modell mit 8,5 Liter Volumen hat zum eispiel eine Grundfläche von
30,5 x 18 cm).

Obenauf sitzt bei den meisten WMF Modellen ein Deckel mit zusätzlich hoher Wölbung. Zum einen erlaubt das ein Schmoren auch sehr großer Bratenstücke, zum Beispiel einer Gans oder eines Truthahns. Zum anderen führt die Wölbung Wasserdampf wieder verlustarm in das Innere des Bräters zurück. Als Form finden sich rechteckige, runde und ovale Modelle. Einige laufen nach oben etwas weiter aus, manche sind über dem Topfboden gewölbt. Das wichtigste technische Merkmal aller WMF Bräter ist der TransTherm-Allherdboden.

Zusammen mit den Materialien Gusseisen, Edelstahl oder Cromargan sorgt er dafür, dass das Schmorgut gleichmäßig von allen Seiten erhitzt wird. Um das Anfassen zu erleichtern, gehören entweder kompakte Griffe oder sehr große Hohlgriffe zur Ausstattung. Alle Materialien sowie die Glasdeckel halten die Hitze im Backofen ebenso gut wie die Reinigung in der Spülmaschine aus.

Vorteile bei der Nutzung eines WMF Bräters

  • Energiesparendes Garen auf und in allen Herdarten, auch Induktion
  • Volumen auch für große Schmorstücke wie Gänsebraten geeignet
  • Geringer Flüssigkeitsverlust durch sehr dicht schließende Deckel
  • Griffe groß gestaltet, somit bequemes Anfassen auch mit Topfhandschuhen möglich
  • Alle Modelle backofenfest und Materialien für die Spülmaschine geeignet
Grundsätzlich gibt es bei Brätern aber aufgrund der Abmessungen auch Nachteile. Die Bräter sind materialseitig für die Reinigung in der Spülmaschine zwar geeignet, aber oft zu groß – die Reinigung von Deckeln und WMF Brätern ist allerdings auch mit Schwamm und Spülmittel von Hand sehr einfach. Modelle aus Gusseisen mit Gusseisendeckel sind auch ohne eingefülltes Gargut recht schwer, daher empfehlen wir die leichteren Bräter aus Cromargan von WMF.

WMF Bräter aus Cromargan mit 8,5 Liter Volumen

Der ovale WMF Bräter aus Cromargan mit 8,5 Liter Volumen gehört zu den größten Modellen von WMF. Seine Besonderheit ist der TransTherm-Allherdboden, der auch im Deckel zu finden ist. Mit dem geschlossenen Topf wird energiesparend geschmort, mit dem Deckel extra kann zusätzlich gebraten werden. Um dies zu ermöglichen, haben sowohl der Bräter als auch der Deckel extra große Edelstahlgriffe. Diese können auch mit Topfhandschuhen problemlos angefasst werden. Das Material Cromargan ist ein spezieller Stahl mit Chrom und Nickel, der nicht rostet, keinen Geschmack annimmt und auch bei Säureeinwirkung nicht verändert wird.

Der WMF Bräter aus Cromargan mit 8,5 Liter Volumen lässt sich leicht in der Spülmaschine reinigen. Außer zum Schmoren eignet er sich auch zum Zubereiten von Aufläufen und zum Kochen. Durch die spezielle Form der Wärmeleitung und -speicherung ist ein stets gleichmäßiges Ergebnis beim Garen gewährleistet. Fertige Speisen können im WMF Bräter bei Tisch lange warmgehalten werden.

Sale
WMF Bräter, oval, 41x28,5x18 cm, 8,5 l, Induktionsdeckel, inkl. Bratenthermometer, Cromargan, edelstahl Induktion, spülmaschinengeeignet, backofenfest
  • Inhalt: 1x Bräter (41 x 28,5 x 18 cm, V 8,5 l), 1x Induktionsdeckel, 1x Bratenthermomter Scala - Artikelnummer: 0788009990
  • Der Deckel ist auch als induktionsgeeignete Edelstahl-Pfanne nutzbar. Edelstahlbräter eignen sich gut für die Zubereitung von Fleisch, Geflügel und Gemüse
  • Für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. TransTherm-Allherdboden: Bodenkonstruktion mit gleichmäßiger Wärmeverteilung und langer Wärmespeicherung für energiesparendes Kochen
  • Material: Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10 - spülmaschinengeeignet, pflegeleicht, backofengeeignet, geschmacksneutral und säurefest
  • Multifunktional in der Küche: Deckel als Bratpfanne, Auflaufform, Serviceunterlage oder Gänsebräter - der Bräter eignet sich zum Kochen, Braten auf dem Herd oder Schmoren im Backofen

Beste Eignung bei diesen Verwendungen

Grundsätzlich werden WMF Bräter mit Deckel zum Schmoren verwendet. Das eingelegte Schmorgut erhält durch die besonderen Eigenschaften eine gleichmäßige Bräune. Durch die gleichmäßige Hitzeverteilung unter geschlossenem Deckel ist ebenso ein gleichmäßiges Garen auch bei hohen Schmorstücken gewährleistet. Natürlich kann mit einem WMF Schmortopf auch gut gekocht werden. Gemüseeintöpfe oder Suppen erhalten durch den geringen Flüssigkeitsverlust einen besonders intensiven Geschmack.

Einige Modelle (wie der ovale WMF Bräter aus Cromargan mit 8,5 Liter Volumen) können mehrfach verwendet werden. Auch beim Braten mit dem induktionsgeeigneten Deckel ist dabei eine gleichmäßige Bräunung zu beobachten. Deckel und Bräter halten die einmal weitergeleitete Hitze sehr lang. Die gegarte Speise kann daher direkt im WMF Bräter auf den Tisch gestellt werden. Hier bleibt alles (unter geschlossenem Deckel) noch lange warm. In vielen Schmortöpfen ist die Reinigung beispielsweise nach der Zubereitung eines Auflaufs schwierig. Aus einem WMF Bräter verschwinden alle Reste gut wegen der glatten Innenflächen.

WMF Bräter zeichnen sich durch strapazierfähige Materialien und energiesparende Wärmeleitung aus. Auch auf dem Induktionsherd kann damit geschmort, gekocht, gebraten oder gebacken werden. Einige Modelle haben sogar einen Deckel, der gleichzeitig als Bratpfanne verwendbar ist.