Welche großen Töpfe sind ihr Geld wert?

Topfsets bestehen in der Regel aus 4 oder 5 Töpfen. Die enthaltenen Fleisch-, Gemüse- oder Suppentöpfe unterscheiden sich bei Höhe und Volumen. Aber egal ob günstiges Set oder Premium-Hersteller: Wirklich „riesige“ Töpfe sind nicht enthalten.

Jumbotopf von Royal Catering (13 Liter Volumen)
Jumbotopf von Royal Catering (13 Liter Volumen)

Es gibt allerdings sehr große Töpfe, die problemlos einzeln gekauft werden können. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die gezielte Suche nach dem Zweck (zum Beispiel Suppentopf) oder anhand der Füllmenge eine Wahl treffen.

Nachstehend finden Sie eine Liste mit den beliebtesten Jumbotöpfen:

Riesige Töpfe sind praktisch

In großen Töpfen können nicht nur große Mengen Gulasch, Suppe oder Eintopf zubereitet und warmgehalten werden. Besonders große Töpfe eignen sich auch um Fleisch zu marinieren und zu schichten. Im Jumbotopf ist viel Platz und es können viele Scheiben und Stücke zum marinieren geschichtet werden werden. Weiterer Vorteil: Bei geschlossenem Deckel trocknet nichts aus. Aber auch zum einkochen von Marmelade ist ein großer Topf gut geeignet.

Qualität zahlt sich aus

Auch wenn große Töpfe nicht so häufig zum Einsatz kommen, sollte nicht an der falschen Stelle gespart werden. Jumbotöpfe mit einem guten Boden und isolierten Griffen erleichtern den Einsatz in der Küche. Wird der Topf hingegen vorwiegend zur Aufbewahrung genutzt, kann das vernachlässigt werden. Da jedoch auch viele Premiumhersteller in Asien fertigen lassen, kann nicht pauschal nach der Marke gefiltert werden.

Lesen sie hier weiter: Welche Topfsets sind Made in Germany?

Die großen Töpfe von WMF und Silit überzeugen mit durchdachten Details. Besonders gutes Feedback bekommen jedoch die Töpfe von Royal Catering, die es von 8 Liter – bis 106 Liter gibt. Hierbei handelt es sich um echte Profitöpfe zu einem moderaten Preis.

 

Schreibe einen Kommentar